Eintrag vom:05.08.2020, um 11:27:06 Uhr (local)
Whangarei - Whangarei

Austernfarm

Image

PRID: 11962
LegID: 325
LegNo: 73
Breite: S035°16.46'
Länge: E174°07.62'
Reisetag: 945
Log (Reise): 146 nm
Log (Total): 51341 nm
n der Bay of Islands, in der Orongo Bucht besuchen wir die Kororareka Austernfarm mit dem Ziel, hier einige dieser leckeren glibberigen Meeresfrüchte zu erstehen. Nach einer ca. 5 km langen Wanderung entlang der Straße stehen wir enttäuscht vor dem großen Schild: "Geschlossen".

Wir sprechen mit einem Arbeiter, der gerade seine Pause hat und er erklärt uns, dass wegen des starken Regens der letzten Zeit die Abwasseranlagen der umliegenden Orte in die Bay of Islands übergelaufen sind. Deshalb werden für mindestens drei Wochen keine Austern verkauft. Austern, sowie andere Muscheln filtrieren täglich rund 240 Liter Wasser durch ihren Körper, um Nährstoffe auszufiltern. Dadurch gelangen auch die sich im Wasser befindlichen Verschmutzungen in die Austern. Damit diese für die Menschen keinen Schaden anrichten, wird eben mit dem Verkauf dieser Meeresfrüchte gewartet, bis diese wieder sauberes Wasser filtrieren und damit ohne Bedenken verspeist werden können.

In der flachen Bucht befinden sich unzählige Drahtnetze, gefüllt mit Austern, die im Gezeitenwasser auf dafür gebauten Konstruktionen gezüchtet werden. In der Weihnachtszeit vermehren sich diese Tiere durch Laichen und etwa ein Jahr später sind sie groß genug, um sie ernten zu können. Wir lernen, dass die Austern in den Netzen regelmäßig nach Größe umsortiert werden. Einige dieser Gefäße mit Austern stehen an Land. Bis zu vier Wochen können diese Tiere ohne Wasser bei niedrigen Temperaturen überleben.